Wellnessen wie die alten Römer

Wer nach einem Wellnesshotel in Kärnten sucht, findet im Luftkurort Bad Kleinkirchheim attraktive Angebote. Bereits seit dem 17. Jahrhundert schätzen Badegäste die erholsamen Vorzüge der Urlaubsregion, inzwischen ist die kleine Gemeinde in den Gurktaler Alpen ganz auf erholungssuchende Urlauber eingestellt. In der Urlaubsregion lässt sich aktive Freizeitgestaltung perfekt mit Wellnessurlaub verbinden. Mit einer Seehöhe von über 1000 Metern, dem Nationalpark Nockberge und seinen Bädern zieht Bad Kleinkirchen im Sommer wie im Winter Urlauber an. Nach langen Spaziergängen in der bergigen Umgebung oder Radtouren laden das Römerbad und die Therme Sankt Kathrein zum Entspannen ein. Darüber hinaus sind zahlreiche Unterkünfte, wie viele Hotels in Kärnten, mit Saunalandschaften ausgestattet.

Wellness zu jeder Jahreszeit

Sobald Schnee fällt, verwandelt sich der Ort in ein Wintersportparadies. Dann befördern 25 Lift- und Bahnanlagen die Wintersportler 2055 Meter hoch in das Skigebiet Bad Kleinkirchen-St. Oswald. Dort sind 103 Kilometer Piste präpariert, ein Zauberland wartet auf die Kinder und Ruhebänke sind mit Wärmeschutzanlagen versehen. Nach einem aufregenden Skitag wärmen sich die Sportler im Spa des Wellnesshotels in Kärnten oder in der Sauna des Römerbades auf. Familien finden Spaß und Erholung im Familienbad Sankt Kathrein. Während der schneefreien Zeit kommen Wanderer, Naturliebhaber und Wellnessurlauber nach Bad Kleinkirchheim. Die Gondeln der Kaiserburgbahn bringen die Urlauber in das bis zu 2500 Meter hohe Wandergebiet der Kärntener Alpen. Viele Kilometer Wanderwege sind gut ausgeschildert und führen zu Naturattraktionen, an grandiose Aussichtsplätze und zu Ruhezonen mit Relaxhängematten.

Familie im Skiurlaub in Kärnten

Alpine Wellness und Hotels in Kärnten

Wellness für alle Sinne verspricht ein „Speikspaziergang“, denn die faszinierende Pflanze Speik ist in den Nockbergen zu Hause. Zusammen mit einem erfahrenen Ranger wandern die Feriengäste auf den Spuren des Speik. Er führt durch den Lebensraum der Baldrianpflanze bis zum Falkerthaus, wo die Füße der Wanderer mit einem Speik-Fußbad verwöhnt werden. In den Wäldern der Nockberge um Bad Kleinkirchen ist auch die Zirbe beheimatet. Ihrem Holz wird eine erholsame Wirkung nachgesagt, deshalb sind viele Gästezimmer mit Möbeln aus Zirbenholz eingerichtet. Somit genießen die Bewohner eines Zirbenzimmers auch Wellness im Hotelzimmer.

Die Natur in den Kärntener Bergen beschert den Urlaubsgästen viele magische Momente. Frühaufsteher können zum Beispiel auf einem Berggipfel den Sonnenaufgang erleben und anschließen auf der Alm ein zünftiges Bergfrühstück genießen. Außerdem führt eine Etappe des Alpe-Adria-Trail durch das Biosphärenreservat Nockberge, dessen sanfte Bergkuppen sind für besonders Licht und Farben bekannt. Für zauberhafte Momente sorgt auch der Wasserix-Sinnespark im ältesten Ortsteil der Gemeinde. Für alle, die ein wenig Wellness aus den Nockbergen mit nach Hause nehmen möchten, empfehlen sich die Pflegeprodukte aus Speik. Eine Speikfibel mit allen Informationen über die Pflanze gibt es im Tourismusbüro des Ortes. Die Inhaltsstoffe der Speikpflanze sollen folgende gesundheitliche Wirkung haben:
– Sie soll den Magen stärken,
– Krämpfe lösen,
– Harntreibend sein,
– Herz und Nerven stärken,
– Gut für Gehirn und Glieder sein.

Als Heil- und Luftkurort beheimatet Bad Kleinkirchheim viele der Wellnesshotels von Kärnten. Die Gastgeber verwöhnen ihre Hausgäste mit raffinierten Anwendungen und speziellen Arrangements. Neben Bädern und Saunalandschaften stehen auch Fitnessräume und kulinarische Angebote zur Verfügung. Urlauber, eine Unterkunft ohne Sauna und Schwimmbad gebucht haben, holen sich ihre Wellnesserlebnisse in den beiden öffentlichen Thermen.

Familie beim Wellnessen in einem Hotel in Kärnten

Das Römerbad

Das Thermal Römerbad in Kärnten zählt zu den schönsten alpinen Thermenanlagen Europas. Über drei Ebenen verteilen sich 13 verschiedenartige Saunen, Erlebnisbecken und Massagebereiche. Das stilvolle Ambiente ist mit Natursteinböden ausgestattet und verspricht Ruhe und Stille. Die erste Ebene, das Romanum ist ganz im römischen Stil gehalten. Dort erinnern die Saunen an römische Gefäße und Aufgüsse finden im Amphitheater statt. In der zweiten Ebene, dem Noricum, wurden regionale Materialien verbaut und sogar ein Zirbenwald angelegt. Auf der dritten Ebene, dem Maximum laden unter anderem Dampfbad, Solarium und Sole-Inhalation zum Relaxen ein.

Therme Sankt Kathrein

Mit der Therme St. Kathrein besitzt Bad Kleinkirchheim ein echtes Familienbad mit Gesundheitswelt. Hier gibt es Spaß für alle, genauso wie erholsame Momente. Ein Kinderland voller Attraktionen lockt die jüngsten Thermenbesucher zum Toben und bei der Wassergymnastik können sich alle Badegäste bewegen. Für stille Wellnessmomente sind ruhige Nischen, romanische Grotten und Liegewiesen eingerichtet. Das Familienbad punktet unter anderem mit:
– Whirlpool
– Liegemulden mit Massage-Effekt,
– Wasserpilz
– Bodenstrudeln
– Sulhbecken

In einigen Hotels in Kärnten bekommen die Gäste ein Tagesticket für eine Therme gratis. Immerhin ist Bad Kleinkirchheim ein zertifizierter Alpin-Wellness-Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.